Chronik

Gemeindebücherei Wallsee

 

1939

Gründung der Bibliothek – Die Leitung übernahm Herr Amon (Pensionist)

1947

Die Gemeindebücherei konnte am Sonntag von 11:00 – 12:00 im Rathaus besucht werden. Zu dieser Zeit war Theresia Mayr Büchereileiterin.

1964

Wurde die Bücherei von Karoline Tscholl übernommen, reorganisiert und die Öffnungszeiten auf Freitag von 17:00 – 18:00 verlegt.

1966

Im Herbst übersiedelte die Bücherei in die Räumlichkeiten im „Salzhaus“, Wallsee Nr. 27. Wegen Umbauarbeiten war 3 Monate kein Betrieb.

1970

Auf Anregung von Gemeinderat Franz Hammerer wurde die Bücherei weiter ausgebaut.

1973

Übergabe der Büchereileitung an Frida Scheibreithner.

1979

Erweiterung der Räumlichkeiten von 15 m² auf 50 m² und Aufstockung und Erneuerung des Buchbestandes.

2001

Am 17. April wurde Franz Scheibreithner neuer Büchereileiter.

2006

Mit 1. Jänner übernahm Angelika Scheibreithner die Leitung der Bücherei.

2008

Ab 1. Jänner erfolgte die Entlehnung per Computer. In diesem Jahr (16. März – 30. April) war die Bücherei wegen Umbau geschlossen.

Am 1. Mai fand die große Wiedereröffnung mit einem Festakt statt. Nun stehen 67 m² für die BesucherInnen zur Verfügung.

 

2017

Umzug vom Salzhaus in den neubau der Schule. Erste Entlehnung am 08. September 2017. Es stehen ab jetzt 83 m² für 5800 Medien zu verfügung.

 

 

Derzeit wird der Entlehnbetrieb von 11 ehrenamtlichen MitarbeiterInnen durchgeführt.

Die Bücherei kann jeden Mittwoch von 08:00 - 11:30 Uhr, Freitags von 16:00 – 18:30 Uhr und Samstags von 9:00 – 11:00 Uhr besucht werden. → Öffnungszeiten

 

Über 300 Nutzerinnen verfügen aktuell (Stand August 2015) über einen Bestand von 5800 Medien (Bücher, Hörbücher, DVD’s, Zeitschriften).